Das Bewusstsein, der Speicher, die Bereinigung.

Es darf leicht gehen.

95% unseres Bewusstseins sind unterbewusst. Alles, was hier gespeichert ist, ist uns nicht bewusst, und wir haben keinen bewussten Zugriff darauf. Das Bewusstsein ist schöpferisch aktiv. Das bedeutet, dass alle Muster, Erfahrungen, Gefühle und Emotionen - die Struktur, die "Programmierung" - das bestimmen und definieren, was sich konkret im Leben zeigt. Wir sagen: Bewusstsein ist Information. Im Bewusstsein ist alles gespeichert - individuelle Erfahrungen, aber auch kollektive. Auch allgemeine Gesetzmäßigkeiten dieser Welt sind dort abgebildet. Der Speicher garantiert die Existenz dieser Welt. Das bedeutet, dass jeder einzelne Mensch sowohl eigene Themen usw. hat, aber auch kollektive Muster trägt und ständig mit erschafft. Der Einzelne ist Teil des Großen Ganzen. Und somit enorm wichtig.

Bewusstsein ist aktiv.

Bewusstsein ist Information. Es definiert, was und wie etwas ist. Bewusstsein funktioniert ähnlich wie ein riesiger Speicher. Egal, ob man es mit einer Festplatte vergleicht, auf der sämtliche Informationen und viele tausend einzelne kleine Apps gespeichert und aktiv sind - oder mit einer Rumpelkammer, die bis oben hin mit den verschiedenen Schichten des Gerümpels einer gesamten Existenz voll gestellt ist. Bewusstsein speichert. Alles, was gespeichert und "noch offen" ist, also auch sämtliche Themen, Verletzungen und Erfahrungen, die noch keine Lösung, keine innere Heilung, keine Erkenntnis, keine Liebe, erfahren haben, wirken sich mit mehr oder weniger starker Aktivität auf das Leben im Hier und Jetzt aus. Gibt es also zum Beispiel durch eine bestimmte Ausgangssituation die mit einer starken Emotion verbunden war, das Programm "Mangel", so wird sich dieses Thema auf die eine oder andere Weise im Leben zeigen. Durch unsere intensive Forschung in allen Bereichen des menschlichen Bewusstseins haben wir herausgefunden, dass alles, was sich heute in unseren Leben zeigt,  seinen Ursprung in unserem Bewusstsein hat. 

 

Bewusstsein kommuniziert.

Wichtig zu verstehen ist, dass Bewusstsein in der Lage ist zu kommunizieren. Es ist ansprechbar und es reagiert. Das bedeutet, dass wir die Ursachen von Strukturen und Problemen erfragen können. Das Hinterfragen ist also ein ganz wichtiger Bestandteil der Bewusstseinsforschung. Wir haben tausende und abertausende einzelne Bewusstseinsbereiche und -strukturen, Schichten und Verbindungen gefunden und analysiert. Das menschliche Bewusstsein ist ein gigantisches, hochkomplexes Gebilde. Daher wäre es ein sehr zeitaufwändiges und mühsames Unterfangen, jeden Aspekt einzeln von seinem Ballast zu befreien und so umzugestalten, dass es Deinem eigentlichen Wesen wieder entspricht.

​„Alles ist Energie, und dazu ist nicht mehr zu sagen. Wenn du dich 

einschwingst in die Frequenz der Wirklichkeit, die du anstrebst,

dann kannst du nicht verhindern, dass sich diese manifestiert. 

Es kann nicht anders sein. Das ist nicht Philosophie. Das ist Physik."

(Albert Einstein)

Die Projektion.

Die Informationen projezieren sich nach Außen. Das, was innerlich gespeichert ist, die im Hintergrund aktiven "Apps", bestimmen die konkrete Wirklichkeit. Es bedarf daher eines generellen Umdenkens. Nicht im Außen sind die Gründe dafür zu finden, warum etwas im Leben, der Gedanken- oder Gefühlswelt eines Menschen so ist, wie es ist - sondern im Bewusstsein. Im Innen. Und zwar ausschließlich dort. Das gilt sowohl für den einzelnen Menschen als auch für die gesamte Welt. Denn diese Welt mit all ihren Problemen, wie wir sie kennen, wird durch das kollektive Bewusstsein aller Menschen und den Programmen bzw. durch die Informationen erschaffen, die wir hineinbringen. Die Frage nach dem Warum ist leicht beantwortet. Alles strebt nach Heilung. Nach Erlösung, nach Auflösung. Ziel jeder "aktiven App" - also jeden Themas, das sich zeigt - ist die Lösung im Sinne des höchsten Wohls, im Sinne der Liebe. Und solange es nicht gelöst ist, wird es sich projizieren, wird es sich zeigen, wird es sich immer wieder wiederholen wie in einer Endlosschleife. So ist diese Welt aufgebaut, so sind ihre Gesetzmäßigkeiten. Ziel unserer Arbeit ist also die Erlösung von absolut allem. Ziel ist die vollständige Bereinigung des Bewusstseins - die Erlösung sämtlicher Themen und das Aufheben sämtlicher Einschränkungen. 

Sinnvolle Fragen.

Die Frage "Warum passiert mir das?" ist also durchaus sinnvoll - solange sie nach innen gerichtet ist. In der Bewusstseinsarbeit sagen wir: "Wenn es etwas mit dir macht, dann ist es deins." Damit meinen wir: Alles, was in dir auf Resonanz stößt, hat auch eine Entsprechung in dir. Es sind Spiegel des Bewusstseins, die wir lesen lernen können. Unser Ansatzpunkt für buchstäblich alles ist also das eigene Bewusstsein. Und so bieten wir als ersten Schritt auf dem Weg einen grundsätzlichen Bereinigungs-, einen wunderbaren Lösungsprozess an. Wir "entfernen" die Apps - bzw. wir entrümpeln Deinen Speicher gründlich. Ein klares und einfach strukturiertes Bewusstsein auf der Grundlage von Liebe und Vertrauen ist der erste Schritt auf diesem Weg. Und was kann es erst einmal Schöneres geben als ein Leben in so viel Leichtigkeit, Fülle und Liebe?

Wir sagen: Bewusstsein ist Information. Im Bewusstsein ist alles gespeichert - individuelle Erfahrungen, aber auch kollektive.

Auch allgemeine Gesetzmäßigkeiten dieser Welt sind dort abgebildet.

Der Speicher garantiert die

Existenz dieser Welt.

Das bedeutet, dass jeder einzelne Mensch sowohl eigene Themen usw. hat, aber auch kollektive Muster trägt und ständig mit erschafft.

Der Einzelne ist Teil des Großen Ganzen. Und somit enorm wichtig.

Der Speicher des Einzelnen.

Bei unseren Forschungen sind wir auf wahrhaft unzählige Aspekte gestoßen. Das menschliche Bewusstsein ist riesig. Jeder dieser Aspekte besteht wiederum aus einzelnen Schichten, die Erfahrungsschicht zum Beispiel, in der sämtliche zu diesem Aspekt gesammelten Erfahrungen samt den damit verbundenen Emotionen und den Schlüssen, Meinungen, Glaubenssätzen usw., die wir daraus gezogen haben, abgebildet sind. Eine weitere Schicht ist die "Reproduktionsschicht", die dafür sorgt, dass dieser Aspekt immer und immer wieder wiederholt wird, sich reproduziert, bis alles verstanden, erfahren, erkannt ist, was er beinhaltet. Bis die Ursache geheilt ist. Wir sind selbst abertausende von kleinsten Schritten aufmerksam gegangen, haben Wege gesucht und schließlich auch gefunden, wie sich das Erkennen und Heilen einzelner Aspekte zu einem pauschalen Prozess komprimieren lässt. Das hat von uns sehr, sehr viele Schritte erfordert und über ein Jahrzehnt an Zeit gebraucht. Es ist absolut fantastisch, dass es nun nicht mehr Jahrzehnte des kleinschrittigen Wandels und Heilens braucht, sondern nur noch wenige Stunden. Wir betrachten das als Revolution, als vollständigen Paradigmenwechsel. Alles ist möglich und kann folglich auch auf jeder Ebene neu angepackt und gestaltet werden.

 

Der kollektive Speicher.

In jedem einzelnen Bewusstsein gibt es auch kollektive Muster, die zum Beispiel die Zugehörigkeit zu einer Nation, einer Glaubensgemeinschaft oder eines Kulturraums definieren. Jedes Bewusstsein trägt als Teil eines Kollektivs zum kollektiven Bewusstsein bei. Das kollektive Bewusstsein ist die Summe aller Einzelbewusstseine. Wenn das Bewusstsein eines einzelnen Menschen schon ein so riesenhaftes Gebilde ist - ist leicht vorstellbar, wie gigantisch das kollektive Bewusstsein ist. Hier gibt es keinen pauschalen Bereinigungsprozess. Der Weg zum Wandel des kollektiven Bewusstseins, zur Lösung der kollektiven Themen, Erfahrungen und Emotionen, führt über den einzelnen Menschen. Das bedeutet, dass es ganz viele Menschen braucht, die bereit sind, ihr eigenes Bewusstsein von aller Last zu befreien und sich aus der kollektiven Erschaffung des Soseins dieser Welt herauszunehmen. Es braucht sehr viele Menschen, die konsequent und beherzt ihr eigenes Leben auf eine ganz hohe Frequenz hin ausrichten, auf die Liebe. Je mehr Menschen dies tun und ganz konkret die eigenen Programmierungen loslassen, je mehr Menschen verstehen, worum es im Leben geht und die sich mit aller Klarheit entscheiden, den Weg der Liebe zu gehen - desto schneller werden wir alle gemeinsam einen Wandel für diese Welt bewirken.

Allgemeine Gesetzmäßigkeiten.

In jedem Bewusstein, im einzelnen wie im kollektiven, gibt es bestimmte Gesetzmäßigkeiten, die dafür sorgen, dass diese Welt so besteht, wie sie ist. Hier sind Programmierungen zum Thema "Menschsein in dieser Welt", die Vorgabe, dass sich niemand über diese Welt erheben kann, dass niemand größer werden kann als die anderen usw. sowie auch Definitionen vorhanden. Eine dieser grundlegenden Definitionen dieser Welt ist die Dualität. Wir haben uns die allgemeinen Gesetzmäßigkeiten genauestens angeschaut, wir haben sie sozusagen komplett seziert und aufgefächert, um herauszufinden, wie es möglich ist, das Bewusstsein auch von diesen Aspekten zu befreien und sämtliche Einschränkungen, denen ein Mensch in dieser Welt normalerweise unterliegt, aufzuheben. Auch das haben wir nun verstanden und in unsere Prozesse, unseren Workshop, mit eingebaut. Und wir erkennen und lernen täglich mehr.

Grundbereinigung.

Es ist möglich, den Speicher von allem zu befreien, was außerhalb der Liebe entstanden ist. Was uns begrenzt, beengt, hemmt, bremst und schlicht massiv beschäftigt hält und einschränkt. Die Grundbereinigung des Bewusstseins ist der erste Schritt in ein grundlegend neues Lebensgefühl. Wenn man sich die einzelnen Bewusstseinsbereiche vorstellt wie ein riesiges Gefäß, das bis zum Rand mit einer chaotisch wirbelnden dunklen Flüssigkeit gefüllt ist - dann geben wir Dir in unserem Workshop das Werkzeug, das Du brauchst, um den Stöpsel zu ziehen und das "Abwasser" abfließen zu lassen.

Loslassen - geht das so schnell?

Wir Menschen sind es gewohnt, dass die Umsetzung von etwas Neuem meistens schwierig ist, lange dauert und auf diverse Widerstände trifft. Das gilt vor allem für die eigene Entwicklung oder die innere Heilung von schmerzhaften Erfahrungen, traumatischen Erlebnissen, den Umgang mit dem eigenen Gedankenkarussell usw. Der Verstand kann sich nur schwer oder gar nicht vorstellen, dass es einen pauschalen Prozess geben könnte, der genau das kann: Leicht, schnell und pauschal alles lösen und bereinigen, was seit Urzeiten im Bewusstsein gespeichert ist. Der Verstand kann sich auch nicht vorstellen, dass es ein grundlegend anderes Lebensgefühl, ein Grundgefühl von so hoch schwingenden Emotionen geben könnte, wie es tatsächlich der Fall ist, wenn man alles Schwere und alles "Herunterziehende" entfernt. Wie leicht und machbar, wie friedlich und stabil, wie glückselig und zutiefst zufrieden gefühlt werden kann - das ist einfach neu.

Ja - das geht!

Der Bereinigungsprozess geht schnell. Und er ist grundsätzlich für alle Menschen geeignet, die loslassen wollen, die sich befreien wollen, die tief in ihrem Herzen ein JA haben zu einem neuen Leben jenseits aller Programmierungen. Jeder Prozess, den Du bei uns durchlebst, ist prinzipiell einfach und leicht zu gehen. Und wir arbeiten stetig daran, dass es immer leichter und schneller geht. 

Mit mentalen Werkzeugen und Prozessen alles verändern.

Newsletter abonnieren
  • YouTube Social Icon
  • Facebook Social Icon
  • Instagram

©2020 Forschungszentrum für Bewusstsein GmbH.

Mit Liebe erstellt und gepflegt von uns selbst.

Unser herzlicher Dank geht an WIX, Pixabay und Canva.