Eine neue Welt

„Die eigentlichen Entdeckungsreisen bestehen darin, etwas mit anderen Augen zu sehen.“ (Marcel Proust)


Über Abenteuer. Über Entdeckerlust. Über den Wind des Aufbruchs, des Neubeginns und über neue Gefilde.

Es waren immer nur einige wenige, die aufgebrochen sind, um Neues in der Welt zu entdecken. Pioniere, die bereit waren, besondere Strapazen auf sich zu nehmen, die Mut hatten und eine große Vision. Heute gibt es kein Fleckchen unerkannter Erde mehr, es ist sozusagen alles ausentdeckt. Keine Schiffe mehr, auf die der Abenteurer steigen kann, um sich unter Lebensgefahr und enormen Anstrengungen Neuland zu erobern. Kein Flugzeug mehr, in das der Entdecker steigen kann, um mit dem Fallschirm über einem völlig unerforschten Dschungelgebiet abzuspringen. Was macht ein arbeitsloser Entdecker? Oder gibt’s gar keine mehr?


Naja – doch. Es gibt uns noch. Mit den „alten“ Weltenentdeckern verbindet uns etwas ganz Wichtiges: Die Abenteuerlust. Die große Vision. Der Forschungsdrang. Die Freude am Ausprobieren. Der Mut, ins Neue zu springen. Statt nach Außen zu schauen, richten wir unseren Blick nach Innen. Wir lernen, uns selbst, diese riesige und erst einmal fast völlig unerforschte Welt zu verstehen. Wir erschließen uns eine innere Landkarte, eine Innenweltkarte. Wir erforschen das innere Klima, die Atmosphäre, die Gesetzmäßigkeiten. Wir buddeln in den Erd- und Gesteinsschichten unserer inneren Landschaften, wir finden Fossilien in unseren Steinbrüchen und wir erfassen das Universum einer einzigen Zelle und die dort gespeicherten Informationen. Wir bahnen Wege und probieren neue Werkzeuge aus. Wir wagen uns immer weiter vor. Je weiter wir nach Innen kommen, desto näher kommen wir dem Kern. Der Quelle. Der Sonne. Der neuen Erde.


Und – doch. Du bist auch gemeint. Dein Mut. Deine Lust auf Abenteuer. Denn hier geht’s jetzt nicht mehr darum, dass einer entdeckt und der helle Fleck auf allen Landkarten verschwindet. Hier geht’s jetzt um Deine eigene Abenteuerreise. Deine Entdeckerlust und Deinen eigenen Freiheitsdrang. Deine Entscheidung. Die Wege sind schon gebahnt. Du bekommst einen Guide – wir sind nämlich alle diese Wege gegangen, wir sind vielfach aus dem Hubschrauber gesprungen und auf den Meeren gesegelt. Einen Kompass hast Du bereits dabei – wir zeigen Dir nur, wie Du ihn benutzen kannst: Dein Herz. Nein – einen Scherpa bekommst Du nicht. Dein Gepäck wird wie von selbst auf Deiner Reise immer weiter verschwinden. Am Ziel bist Du nackt, wunderschön, glücklich und leuchtend.


Jetzt könnte ich den Text beenden. Aber ich möchte Dir noch etwas Wichtiges sagen. Ich glaube, Dein Mut ist viel größer als Du denkst. Ich glaube, Dein Gefühl, dass es da noch etwas anderes gibt als das, was Dich umgibt, ist eigentlich ziemlich deutlich. Dein Fernweh ist da. Deine Lust, einfach loszufahren, alles neu zu erfinden. Ich glaube, Du weißt eigentlich, dass Du es müde bist. Dass Du es leid bist, dieses ganze Schwierige. Dieses Aushalten. Dieses Kleinschrittige. Das geht Dir eigentlich alles zu langsam und zu schwer. Oder? Klopft da nicht doch irgendwo ein Abenteurer in Dir an? Mit Bart und wettergegerbtem Gesicht und blitzenden Augen? Stark und mutig und vollständig bereit – eigentlich sogar schon überreif – endlich loszugehen und die Welt mit anderen Augen zu sehen.


Falls Du weißt, was ich meine, dann lausch doch mal. Nur ganz kurz. Lausch mal in Dein Herz hinein. Da findest Du ihn vielleicht, den Abenteurer. Und dann setz Dich mal mit ihm hin und frag ihn, was er will. (Dazu leihe ich mir die unglaublich tolle Formulierung von Frank-Rüdiger Kunze:) UPF oder VGE? Undenkbar phantastische Freiheit oder vertrautes gemütliches Elend? Altes Land oder neue Welt? Und wenn der JA sagt, der Kerl in Dir, dann SPRING! Spring in Deine Freiheit. Spring in Deine Liebe. Spring in eine neue Welt. Du wirst so sanft landen. In einer ganz neuen Dimension der Sanftheit und Fülle.



Abenteurer sind gefragt. Endecker, Erschaffer, Verwandler und Revolutionäre.

117 Ansichten
Newsletter abonnieren
  • YouTube Social Icon
  • Facebook Social Icon
  • Instagram

©2020 Forschungszentrum für Bewusstsein GmbH.

Mit Liebe erstellt und gepflegt von uns selbst.

Unser herzlicher Dank geht an WIX, Pixabay und Canva.